Zu Gast beim Gast

DFB-Pokal, 2. Runde, Pauli ist in der ersten rausgeflogen, und der Verein, der seine Heimspiele in Sichtweite einer großen Müllentsorgungsanlage austrägt, spielt gegen den Vfl Bochum. Grund genug, vor lauter Langeweile den Gästeblock des Kommerz-Tempels HaHaHa-Nordbank-Arena (der Namensgeber ist momentan von der Finanzkrise arg gebeutelt, obendrein hat heute ein Thor-Steinar-Shop in seiner ihrer Immobilien eröffnet) zu besichtigen.

Ich fasse mich kurz: der Block war nicht einmal halb voll, die Ordner haben sich ihrer Lebensaufgabe wir-halten-heute-den-Aufgang-frei-obwohl- es-totaler-Schwachsinn-ist gewidmet, ein Fan durfte den Block bereits vor Anpfiff verlassen, während Halbzeit 2 versuchte sich ein Hamburger vo Kuchenblock Westtribüne aus mit einem Bochumer anzulegen (es flog sogar ein Bierbecher!), der Vfl spielte erschreckend gruselig schwach und verlor mit 0:2 (beide Treffer vom Ex-Dortmunder Petric).