Hamburg Ultras reloaded

Beim Surfen durch das Mitglieder-Forum des HSV-Suppurters Club bin ich einen Thread gestoßen, in dem der User „Sir Grobi“ mit leuchtenden virtuellen Augen unter dem Eindruck eines Youtube-Videos fragt, ob nicht wer Interesse hätte, die so genannten „Hamburg Ultras“ wieder ins Leben zu rufen. Was er offenbar nicht weiß: Die „Hamburg Ultras“ waren eine üble Schlägertruppe, die während der Fußball-Weltmeisterschaft den französischen Polizisten Daniel Nivel fast tot geprügelt haben (siehe dieses Spiegel-Interview).

ich hab mir gerade ein video über den legendären club Hamburg ultras auf youtube angesehen: 8
Da stellen sich mir ein paar fragen:
warum gibt es die hamburg ultras nicht mehr?
kann man den fanclub nicht wieder aufleben lassen?
kann man zurück in englische zeiten der ultras szene?
aber die wichtigste von allen ist:
Gibt es Leute die genau so daran interessiert sind die Hamburg Ultras wieder aufleben zu lassen?
Mit schwarz weiß blauen Grüßen
Sir Grobi

Die Reaktionen auf seine Anfrage fallen zum Glück sehr verhaltend aus. „DiskoStu1″ schreibt:

Der Mensch neigt ja dazu nostalgisch zu werden, aber es gab wohl nie etwas was den HSV mehr in Verruf gebracht hat als die Hamburg Ultras, außer natürlich vielleicht in der Hooliganszene selbst, wo die vielleicht was tolles waren.
Früher hieß es bei uns in der Nachbarschaft immer wieder: Mit meinem Sohn in den Volkspark? Nee, ganz bestimmt nicht bei den Leute, die sich da rumtreiben.

Damit ist im Prinzip auch alles gesagt. Erwähnenswert wäre noch, dass in England beinahe keine Ultra‘-Gruppierungen existieren und dass die Hamburger Vereinsfarben laut Satzung blau-weiß-schwarz sind.