Fotografieren gegen Nazis!!! – Nachtrag

Der Wettbewerb ist noch nicht einmal 24 Stunden alt und schon gibt es den ersten Aufreger:

Die ersten Reaktionen sind breit gefächert. Das Spektrum reiht von „klasse“ bis „inakzeptabel“. Mir stellt sich die Frage, was der Künstler „Jan_O“ mit dieser Collage wirklich ausdrücken möchte. Möchte er einen (widerlichen) Vergleich zwischen den Verdiensten des Dalai Lamas und den Greueltaten Adolf Hitlers aufstellen, geht es ihm um den Glauben an eine bestimmte Sache, den Gegensatz zwischen Krieg (Hitler) und Frieden (Buddhismus, Dalai Lama), gut und böse? Eine Antwort möchte der Künstler nicht liefern. Stattdessen erklärt er:

Ich war darauf vorbereitet, dass einige das Bild auf eine schlechte Art und Weise interpretieren (; dafür sind Bilder ja da, jeder macht sich andere Gedanken darüber. Der Kerngedanke war nicht, eine Religion anzugreifen oder gar Dalai Lama zu kritisieren. Die Frage geht an den Betrachter des Bildes. Ich werde nicht sagen, was ich mit dem bild aussagen wollte, das müssen die Betrachter schon herausfinden (;

Also macht euch eure eigenen Gedanken zu diesem ekligen Stück Scheiße. Gute Nacht.


1 Antwort auf “Fotografieren gegen Nazis!!! – Nachtrag”


  1. 1 passt doch! 20. Mai 2008 um 11:50 Uhr

    zwei authoritäre arschlöcher: tibetanischer gotteskönig und deutscher führer.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.